Forschung

Forschungs­gebiete:

Integrierte Ökosystem- und Landschafts­forschung, Geoarchäo­logie, Boden­kunde, Geomor­phologie, Hydrologie und Ökotechnik

Methodik:

Ökosystem­analyse, Simulations­verfahren, Regionali­sierung, Rekons­truktion der Ökosystem­entwicklung

Arbeits­prinzipien:

Verbindung von Grundlagen-, Anwendungs- und Umsetzungs­forschung, Inter- und Trans­diszipli­narität, konsensuale Arbeits­weise

Hauptarbeits­räume:

Deutschland (seit 1974), Brasilien (Paraná 1976-1982), Spanien (Tenerife und Prov. Almeria 1977-1981), Sudan (Red Sea Hills 1991-1995), Ägypten (Eastern Desert und Sinai 1991-1999), Israel (1993-2006), USA (Pazifi­scher Nordwesten 1995-2006, US Virgin Islands seit 2008), Chile (Atacama seit 1999, Isla de Pascua seit 2002, Robinson Crusoe seit 2002), Südafrika (Transkei 1999-2005), Belgien (Vlaamse Brabant 1999-2006), China (Sichuan 1999-2006, Shaanxi 2001-2009), Polen (Lubliner Land 2001-2006; Umgebung Poznan 2007-2012), Ekuador (Galápagos, Floreana 2004-2006, San Cristóbal 2006), Russland (Yugra, Nordsibirien 2005), Slowakei (seit 2006-2010), Mauritius (2006/07), Palau (ab 2007), Bosnien-Herzegowina (2007-2012), Nepal (2007-2009), Äthiopien (2007-2017), Italien (Latium mit Ponza 2009-2012), Türkei (Prinzen­inseln, Thrakien und NW-Anatolien 2010-2014), São Tomé und Príncipe (São Tomé 2011-2012)

Drittmittel:

Dritt­mittel­ein­werbung u.a. bei DFG, BMBF, DARA, der FNR und der Exzellenz­förderung von Bund und Ländern im Umfang von über 9 Mio. €.

Publikationen

Verfasser von 419 Publikationen, darunter

sowie 300 boden­kund­liche Stichworte im Lexikon der Geo­wissen­schaften, zahlreiche Beiträge in elektro­nischen Medien.

(Mit-)Herausgeber von 38 Mono­graphien, Sammel­bänden und thematischen Zeit­schriften­heften sowie von mehr als 50 Bänden in wissen­schaft­lichen Reihen.

Zum Veröffentlichungsverzeichnis……

Lehre

Lehrver­anstal­tungen:

Seit Sommer­semester 1983 zusammen über 400 Semester­wochen­stunden Vorle­sungen, Seminare, Übungen, Studien­projekte, EDV- und Labor­praktika sowie über 600 Tage Gelände­veran­staltungen (Exkur­sionen und Gelände­praktika) in 18 geogra­phischen, geo-, bio-, agrar-, planungs­wissen­schaft­lichen, human- und sozial­ökolo­gischen Studien­gängen an 7 Univer­sitäten.

Vorträge:

701 wissen­schaft­liche Vorträge in 26 Staaten, davon 538 auf Einla­dung.
223 populär­wissen­schaft­liche Vorträge in 5 Staaten (über­wiegend auf Ein­ladung).

Exkursionen:

Führung von Wissen­schaftlern in 68 Exkur­sionen in Deutschland, Belgien, Polen, der Slowakei, Bosnien-Herzegowina, Israel, Russland, Chile, China, Nepal (jeweils Präsen­tation eigener Forschungs­ergeb­nisse in diesen Staaten vor Ort).

Doktoranden/innen:

48 erfolgreich abge­schlos­sene Promotions­verfahren mit Erst­betreuung (18 Doktorand­innen und 30 Doktoranden; Promotions­dauer ganz überwie­gend 2 bis 3,5 Jahre). 5 laufende Erst­betreu­ungen von Doktoranden/innen.

Diplomanden/innen:

Erfolgreich abge­schlossene Erst­betreu­ung von über 160 Diplom-, Staats­examens-, Bachelor- und Master­arbeiten.

Medienarbeit

Mitwirkung in zahlreichen Fernseh- und Rund­funk­sendungen (wissen­schaft­liche Beiträge z.B. zu den Perspek­tiven der Land­nutzung, zur Land­schafts­entwicklung, zu den Ursachen der Oderflut im Sommer 1997, zum Boden­schutz, zu Boden- und Gewässer­schutz in SW-China, zur Boden­erosion auf der Oster­insel, zum Bodenschutz an der World Heritage Site Chan­guna­rayan Temple in Nepal).

Zahlreiche Berichte in Print­medien und Rund­funk­sen­dungen zu eigenen Forschungs­arbeiten, über Koor­dinations­tätig­keiten, zu aktuellen Themen. In jüngster Zeit auch Podcasts, Interviews und Berichte, die im Internet veröffent­licht sind.

Im Juli 2009 Mitwirkung bei den Film­aufnahmen und bis November 2009 bei der wissen­schaft­lichen Beratung für den Dokumentar­film „Heiße Spur auf Rapa Nui“ für die ZDF-Reihe „Terra-X“ / „Schlie­manns Erben“ (Erstsendung: 3. Januar 2010; 4,05 Mio. Zuschauer); Kurz­fassung gesendet in X:enius auf Arte am 4. Juni 2010.

Im November und Dezember 2010 Mitwir­kung bei den Film­aufnahmen und von Mai 2010 bis April 2011 bei der wissen­schaft­lichen Beratung für den Dokumentar­film „Der Schatz von Robinson Crusoe“ („L‘île de Robinson et l’or Inca) für ARTE (Erst­sendung in Deutsch­land und in Frank­reich am 19. November 2011; am 19. und 20.11.2011 zusammen 1.562.000 Zuschauer) und für die ZDF-Reihe „Terra-X“ (Erst­sendung am 3.6.2012; 4,12 Mio. Zuschauer).

Mitwir­kung bei der Kinder- und Schüler­uni Kiel 2012.

◂ Zurück zur Übersicht…