2020

Buch „Umweltges­chichte Deutsch­lands“ nach acht­jähriger Arbeit fertiggestellt

Terra-X-Drei­teiler „Anthropozän – Das Zeit­alter des Menschen“ (Erde/Luft/Wasser) am 8., 15. und 22. März im ZDF gesendet

2019

Ausstellung „Hurrikane in der Karibik“ im Museum für Archäo­logie und Ökologie Dithmarschen

Verleihung der Ehren­nadel durch den Präsi­denten der Schleswig-Holstein­ischen Univer­sitäts­gesell­schaft

Buch „Easter Island and the Pacific. Cultural and enviro­nmental dynamics.” von Rapanui Press veröffent­licht (Heraus­geber­Innen: Burkhard Vogt, Annette Kühlem, Andreas Mieth und Hans-Rudolf Bork)

2018

Sendung „Île de Pâques: l’heure des vérités“ auf France 5 am 27.02.2018

Ausstellung „James Cook – Seine Entdeck­ungen, seine Forschungen und seine Spuren im Pazifik“ im Museum für Archäo­logie und Ökologie Dith­marschen

Bewilligung des Exzellenz­clusters „ROOTS – Konnek­tivität von Gesell­schaft, Umwelt und Kultur“ im Rahmen der Exzellenz­strategie

Buch “He niu, he peni, he roimata roroa. Ko Ava Ranka Uva a Toroke Hau kona vai, kona tuki, kona tapu. Palmeras, pigmentos y “lágrimas largas”. El santuario del agua y la fertilidad de Ava Ranka Uka a Toroke Hau en Rapa Nui.” von Rapa Nui Press in spanischer Sprache und auf Rapanui veröffent­licht (Autor­Innen: Burkhard Vogt, Annette Kühlem, Johannes Moser, Nicolas Cauwe, Andreas Mieth und Hans-Rudolf Bork)

2018-2020

Verant­wort­licher Fach­berater für den Terra-X-Dreiteiler „Anthropozän – Das Zeitalter des Menschen“ und die inter­natio­nale Ausgabe „Anthropo­cene – The Rise of Humans“ des ZDF

2017

Ausstel­lung „Tiere, die die (Um-)Welt verändern: von Bibern, Ratten und Feuer­fischen“ im Museum für Archäo­logie und Ökologie Dith­marschen und im Schleswig-Holstein­ischen Eiszeit­museum Lütjen­burg

2016

Ausstellung „Illusionen? Land­schaften und Menschen in außer­gewöhn­lichen Foto­impres­sionen von Hans-Rudolf Bork“ im Museum für Archäo­logie und Ökologie Dith­marschen

Sendung „Der Rhein – Strom der Geschichte“ („Le Rhin – Au fil de l’Histoire“) auf Arte (Erst­sendung in Deutsch­land und Frank­reich am 11.06.2016) und im ZDF (Erst­sendung von Teil 2 am 17.7.2016, Terra-X); Mit­wir­kung beim Thema „Magda­lenen­flut“

2015

Buch „Geschichte unserer Umwelt. Sechzig Reisen durch die Zeit“ (Primus-Verlag, 2. Auflage Theiss) ist Wissen­schafts­buch des Jahres 2015 (in der Kategorie Natur­wissen­schaft/Technik) [der Wett­bewerb wurde organi­siert vom Öster­reichi­schen Bundes­minis­terium für Wissen­schaft und Forschung sowie der Buchkultur Verlags­gesell­schaft]

Buch „Geschichte unserer Umwelt. Sechzig Reisen durch die Zeit“ (1. Auflage Primus-Verlag; 2. Auflage Theiss) ist Umwelt­buch des Jahres 2015 (Ehrung durch die Deutsche Umwelt­stiftung)

Ausstellung „Von Schleswig-Holstein in die Welt. 1665-2015: 350 Jahre Umwelt­geschichte“ in der Univer­sitäts­biblio­thek der Christian-Albrechts-Univer­sität zu Kiel, im Museum für Archäo­logie und Ökologie Dith­marschen, im Schleswig-Holstein­ischen Eiszeit­museum und im Landes­amt für Land­wirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein

2014

Buch „Geschichte unserer Umwelt. Sechzig Reisen durch die Zeit“ beim Primus-Verlag publiziert (Autor­Innen: Verena Winiwarter und Hans-Rudolf Bork) [Buch des Monats September 2014 der Deutschen Umwelt­stiftung; geführt auf der Short List für das Buch des Jahres 2014 von Bild der Wissen­schaft]

Buch „Umwelt­geschichte: Ein Plädoyer für Rücksicht und Weitsicht“ beim Picus Verlag publiziert (AutorInnen: Verena Winiwarter und Hans-Rudolf Bork)

2013

Reor­ganisa­tion der Deutschen Gesell­schaft für Geographie als Präsident zusammen mit den Mitgliedern des Präsidiums und der Mitglieder­versammlung

2012

Bewilligung der zweiten fünf­jährigen Phase der „Graduate School for Inte­grated Studies of Human Develop­ment in Landscapes“ durch die DFG im Rahmen der Exzellenz­initia­tive des Bundes und der Länder

Buch „Die Schatz­insel von Robinson Crusoe“ („L‘île de Robinson et l’or Inca“) auf Arte (Erstsendung in Deutschland und in Frank­reich am 19.11.2011) und am 3.6.2012 im ZDF [Terra-X])

2010

Ernennung zum Mitglied des Deutschen Archäo­logischen Instituts

Sendung „Heiße Spur auf Rapa Nui“, Terra X / Schlie­manns Erben im ZDF (Erstsendung am 3.1.2010 mit 4 Millionen Zuschauer­innen und Zuschauern)

2009

Buch „Inseln der Erde“ bei der Wissen­schaft­lichen Buch­gesell­schaft und beim Primus-Verlag publiziert (Autoren: Andreas Mieth und Hans-Rudolf Bork)

2008 bis 2013

Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geographie

2007

Bewilligung der „Graduate School for Integrated Studies of Human Development in Landscapes“ durch die DFG im Rahmen der Exzellenz­initia­tive des Bundes und der Länder

2006 bis 2010

Erster Vorsit­zender des Verbandes der Geographen an Deutschen Hoch­schulen

2006

Ruf auf die W3-Professur für Geomor­phologie an der Univer­sität Göttingen erhalten (abgelehnt)

Buch „Land­schaften der Erde unter dem Einfluss des Menschen“ bei der Wissen­schaft­lichen Buch­gesell­schaft und beim Primus-Verlag publi­ziert

2005

Organi­sation des Leopoldina-Meetings „Der Wandel der Erdober­fläche im vergan­genen Jahr­tausend“

2004

Einrich­tung des englisch­sprachigen Master­studien­ganges „Environ­mental Management“ an der CAU

Buch „Easter Island – Rapa Nui“ erschienen (Autoren: Andreas Mieth und Hans-Rudolf Bork)

2003

Ernen­nung zum Mitglied der Deutschen Akademie der Natur­forscher Leopol­dina

seit 2002

Rekon­struk­tion der Kultur­landschafts­entwicklung der Oster­insel (Chile)

2001 bis 2002

Entschlüs­selung der Erosions­geschichte im zentralen Lößplateau Nord­chinas

2000 bis 2005

Vorsitzender des Beirates bei der Obersten Natur­schutz­behörde des Landes Brandenburg

2000

Ernennung zum Professor (C4) für Ökosystem­forschung und Direktor des Ökologie-Zentrums der Christian-Albrechts-Univer­sität zu Kiel

1999

Quanti­tative Rekon­struktion der Genese der Oasen von San Pedro de Atacama, Chile

1998

Positives Votum des Wissen­schafts­rates zum ZALF

Buch „Landschafts­entwicklung in Mittel­europa” bei Klett-Perthes publiziert

1997

Erfolgreiche Beantragung des umset­zungs­orien­tierten Forschungs­vorhabens GRANO

1996

Ernennung zum Professor (C4) für Land­schafts­ökologie und Boden­kunde am Institut für Geoöko­logie der Univer­sität Potsdam

Organi­sation der 1. Wiss. Konferenz der Wissen­schafts­gemeinschaft Blaue Liste zum Thema „Globaler und Regionaler Wandel” in Potsdam mit 350 Teil­nehmern

1995

Umstruk­turie­rung des Zentrums für Agrar­land­schafts- und Land­nutzungs­forschung (ZALF) in Müncheberg

Erfolg­reicher Abschluss des inter­diszi­plinären ZALF-Forschungs­vorhabens „Agrar­landschafts­wandel in Nordost-Deutschland” mit einer Buchpub­likation

1992

Ernennung zum Wissen­schaftlichen Direktor und Vorstands­vorsit­zenden des ZALF in Müncheberg

1991 bis 1992

Dekan des Fachbereiches Land­schafts­entwick­lung der TU Berlin

1990

Promotion des ersten Dokto­randen (Dr. Holger Hensel)

1989

Ernennung zum Professor (C3) für Regionale Boden­kunde an der TU Berlin
Organi­sation des Heinrich Rohdenburg Memorial Symposiums zum Thema „Erosion, Transport and Deposition Processes – Theories and Models” in Königs­lutter

1988

Ernennung zum Professor für Geoöko­logie (C2 auf Zeit) an der TU Braunschweig

Habili­tation und Ernen­nung zum Privat­dozenten für Physische Geographie und Geoöko­logie an der TU Braun­schweig

1985

Bewilligung des ersten DFG-Vorhabens „EDV-gestützte Erstel­lung großmaß­stäbiger Erosions-Akkumu­lations­karten” (Bo 798/1) im Schwer­punkt­programm „Digitale Geowissen­schaftliche Karten­werke“ (Laufzeit 1985-1990)

Erfolgreiche Beantra­gung des Sonder­forschungs­bereiches 179 unter der Feder­führung von Prof. Dr. Heinrich Rohdenburg

1982

Promotion zum Dr. rer. nat. an der TU Braun­schweig (Betreuer: Prof. Dr. Heinrich Rohden­burg)

Erste Koor­dinatoren­tätigkeit in einem größeren Forschungs­vorhaben (DFG-Forscher­gruppe „Wasser- und Stoff­haushalt landwirt­schaftlich genutzter Einzugs­gebiete”)

1981

Identi­fizierung und Quanti­fizie­rung der Art und Geschwin­digkeit der neuzeit­lichen Boden­bildung in der Wölbackerflur Thiers­hausen (Süd­nieder­sachsen)

Aufschlüs­selung und Quanti­fizie­rung der mittel­alterlich-neuzeit­lichen Landschafts­geschichte u.a. am Profil Rüders­hausen (Südnieder­sachsen)

1979

Erste Publikation erschienen

Dreimonatiger Forschungs­aufent­halt in Süd­brasilien im Rahmen eines von Prof. Dr. Heinrich Rohdenburg geleiteten DFG-geförderten Forschungs­vorhabens

1978

Im Alter von 22 Jahren erfolgreicher Abschluss des Studiums der Geographie

erster wissen­schaftlicher Vortrag (auf einer inter­nationalen Tagung in Strasbourg)

1977

Landschafts­genetische Unter­suchungen auf den Kanarischen Inseln; 100 Stark­regen­simulationen in Südost-Spanien; Boden­kartierung in Nord-Nigeria (zusammen 7 Monate)

1976

Zweimonatige wissen­schaftliche Privat­exkursion mit Prof. Dr. Heinrich Rohden­burg nach Brasilien, Paraguay und Argentinien

1974

Vor Studienbeginn Teilnahme an einer zwei­monatigen wissen­schaftlichen Privat­exkursion nach Spanien und Marokko mit Prof. Dr. Heinrich Rohdenburg

1973

Erste Boden­aufnahme und -kartierung

1970

Im Alter von 15 Jahren erste Teilnahme an einer universitären wissen­schaftlichen Exkursion

1968

Im Alter von 13 Jahren Grundsatz­vorent­scheidung für ein Studium der Geographie

1966 bis 1967

Anfertigung des „Borkschen Weltat­lasses“ (Band 1)

◂ Zurück zur Übersicht…